Höhere Qualität durch externe Verpackungsdienstleister

0
82

Gerade für junge Unternehmen können Verpackung und Logistik beim Verkauf physischer Güter schnell zum Hemmschuh bei der Expansion werden. Besonders wenn ein kleines Startup sich zu Beginn noch darauf verlässt, den Versand einfach „nebenher“ von Hand erledigen zu können, entstehen oft Probleme, sobald ein gewisses Wachstum eintritt. Zwar lassen sich Logistikprozesse bis zu einem gewissen Grad skalieren, doch insbesondere der Zeitaufwand entwickelt sich ohne professionelle Optimierung meist vollständig linear. Der hohe Aufwand für die Organisation und Lagerhaltung von Verpackungsmaterialien ist hier noch gar nicht berücksichtigt. Nicht selten stolpern Gründer über solche Hürden und riskieren den Erfolg Ihres ganzen Unternehmens.

Verpackungsdienstleister als Lösung

Verpackungsdienstleister und sogenannte Kontraktpacker bzw. Co-Packer stellen an dieser Stelle eine smarte Lösung dar, um diese, für ein erfolgreiches Unternehmen beinahe unvermeidlichen, Herausforderung zu meistern. Indem Sie Ihre Logistik an Partnerunternehmen outsourcen, sorgen Sie nicht nur für eine bessere Planbarkeit Ihrer Kosten und Prozesse, sondern profitieren zugleich von der höheren Effizienz der Spezialisten. So haben Sie mehr Zeit und Möglichkeiten, Ihr eigentliches Produkt zu entwickeln oder Ihr Sortiment weiter zu vergrößern. Es kann dabei übrigens klug sein, schon früh die Dienste von Kontraktpackern in Anspruch zu nehmen. Zwar können diese bei geringen Liefermengen tatsächlich erst einmal ein paar Prozent teurer sein, als wenn Sie alles selbst erledigen. Dafür stellen Sie sich aber von Anfang an auf die Prozessstrukturen ein, die mit dem Outsourcing von Packen und Versand einhergehen. Das macht sich in der Regel bald bezahlt und Ihre Logistikkosten auch langfristig besser planbar. Ein Anbieter finden dazu um Beispiel unter benway-solutions.de

Für größere Firmen ebenfalls attraktiv

Auch für größere Betriebe stellen Dienstleister in den Bereichen Verpackung, Logistik und ab einer gewissen Größe auch Intralogistik, oft die beste Lösung zur Bewältigung alltäglicher Herausforderungen dar. Durch größere Erfahrung, die Möglichkeit auf eine Vielzahl von Verpackungsmaterialien und -methoden zurückzugreifen und optimierte Prozesse beim Packen und Transportieren, können Verpackungsdienstleister effektiv die Logistikkosten eines Unternehmens senken. Dabei ist es für Sie als Unternehmer vor allem wichtig, einen verlässlichen Partner zu finden, der im besten Fall auch bereits Erfahrungen in Ihrer Branche hat. Logistik auszulagern bedeutet immer auch die Kontrolle über einen Teil Ihrer Unternehmensprozesse abzugeben. Das ist zwar sinnvoll, sollte aber stets auf Augenhöhe stattfinden, damit Sie und das Partnerunternehmen eine gemeinsame Strategie entwickeln können, sodass Ihre jeweiligen Prozesse optimal ineinander greifen.

Reduzierte Schadensquoten

In vielen Fällen sind Logistikdienstleister dabei auch in der Lage durch Optimierung von Verpackungsmaterialien und Transportlogik, die Schadensquoten erheblich zu senken. Das macht die externen Dienstleister auch für die Intralogistik, genauer genommen den Transport auf dem Betriebsgelände oder zwischen zwei Standorten einer Firma, attraktiv. Gerade bereits fertige Produkte, die bereits Arbeitsleistung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gebunden haben, sollten so gut wie möglich vor Schaden geschützt werden. Je nach Größe des Betriebs und dem Erfolg bisheriger Optimierungsbemühungen, sind hier Verbesserungen bis zu 10% möglich. Das senkt die laufenden Kosten Ihres Betriebs, gleich welcher Größe, natürlich erheblich und sorgt dafür, dass externe Logistikdienstleister sich rasch selbst bezahlt machen.

Für wen lohnt es sich?

Das Outsourcing von Logistik- und Verpackungsdienstleistungen lohnt sich bereits für vergleichsweise kleine Betriebe und Startups. Gerade wenn Sie von Anfang an Prozesse automatisieren wollen, um sich auf die wesentlichen Aspekte Ihrer Selbstständigkeit zu konzentrieren, kann es also sinnvoll sein. Gleichwohl geht die Inanspruchnahme externer Dienstleister bei sehr geringen Vertriebsmengen erst einmal mit Mehrkosten einher. Wenn Sie und Ihr Unternehmen im Moment noch alle Ausgaben genau prüfen müssen, kann es sinnvoll sein, zunächst doch noch selbst zu packen. Bei bereits größeren Unternehmen lohnt die Nutzung externer Kontraktpacker fast immer und ist in der Summe meist günstiger und qualitativ effektiver, als alles selbst zu organisieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here