Geschäftsidee: Selbstständig machen mit einem Schlüsseldienst

0
340

Eigener Schlüsseldienst – solide Existenz nach sorgfältiger Standortauswahl

Der Schlüsseldienst, regional auch Schloss- oder Aufsperrdienst genannt, ist eine professionelle Dienstleitung innerhalb der Schließtechnik. Die beinhaltet das Liefern, Montieren und Demontieren von Schlössern und von Schließanlagen. Das Spektrum reicht von der Haus- und Eingangstür über die Pkw-Tür bis hin zur Safe- und zur Tresortür. Alles was verschließbar ist und aus Sicherheits- oder aus Versicherungsgründen verschlossen wird, das muss auch wieder geöffnet werden können. An diesem Punkt treten täglich Probleme auf, die ohne den örtlichen Schlüsseldienst nicht zu lösen sind. Der Betroffene kann sich in seiner prekären Situation nicht selbst helfen, weil ihm dazu Knowhow sowie notwendiges Spezialwerkzeug fehlen. Eins wie das andere bietet der Schlüsseldienst. Dabei handelt es sich um ein bei der örtlichen Gemeinde angemeldetes Gewerbe. Auch ohne eine mehrjährige Ausbildung, die es für den Schlüsseldienst als solchen nicht gibt, muss der Inhaber des Schlüsseldienstes, wie es genannt wird, sein Handwerk verstehen; und zwar erst recht dann, wenn er seine Dienstleistung als selbstständiger Schlüsseldienst anbietet.

Existenzgründung wie in anderen Bereichen auch

Wer sich selbstständig macht, der wechselt buchstäblich die Seiten. Von heute auf morgen wird er vom bisherigen Arbeitnehmer zum Arbeitgeber. Der arbeitet auf eigenes Risiko mit der Chance, dauerhaft deutlich mehr zu verdienen als in der Vergangenheit. Um mit einem eigenen Schlüsseldienst mittel- und langfristig erfolgreich zu sein, muss der Jungunternehmer seine Existenzgründung „gekonnt anfassen“.

Unabdingbare Voraussetzungen dafür sind:

  • Businessplan nebst dazugehöriger Budgetplanung
  • Standortanalyse zu Kundenpotential und zu Konkurrenz
  • Fachwissen mit Aus-, Fort- und Weiterbildung rund um die Schließ- und die Sicherheitstechnik
  • Erstfinanzierung mit Einmalausgaben für Investitionen
  • Fremdfinanzierung mit Existenzgründungsdarlehen
  • Eigenfinanzierung mit Erspartem

Fester Standort und mobiler Service

In der heutigen Zeit gehört es zu einem „seriösen“ Schlüsseldienst, dass er am Ort präsent und erreichbar, dass er sozusagen greifbar ist. Der Jungunternehmer muss sich in jeder Hinsicht und deutlich von den „dubiosen Anbietern“ im Internet sowie in den Gelben Seiten abheben. Der Schlüsseldienst ist immer eine zweiteilige Alltagsarbeit. Zum einen muss die verschlossene Tür fachgerecht geöffnet werden können, und zwar möglichst ohne Spuren zu hinterlassen Der Schlüsseldienstinhaber muss also schnell und zeitnah zum Schadensort hinkommen. Zum anderen müssen Ersatz-, Nach- und Zweitschlüssel angefertigt werden können. Dazu wird eine Kombination aus stationärem Einzelhandel + Werkstatt benötigt. Die Grundfläche muss nicht allzu groß sein; entscheidend sind die technische Ausstattung mit modernen Gerätschaften sowie ein übersichtliches, vielseitiges Angebot an Türzylindern nebst Türschlössern unterschiedlicher Marken, Modelle und Qualitäten. Der Standort für den Schlüsseldienst sollte in der örtlichen Laufzone sein. Da sich der Inhaber „nicht teilen kann“, sich also entweder in seinem Ladengeschäft oder außerhalb beim Kunden aufhält, ist eine moderne Ausstattung mit technischen Kommunikationsgeräten wie Anrufbeantworter, Bandansage, Rufweiterschaltung und dergleichen vonnöten.

Standortanalyse gemeinsam mit Fachleuten

Der zukünftige Erfolg ist ganz maßgeblich von der richtigen Standortwahl abhängig. Dazu gehört eine professionelle Standortanalyse. Hier kann der Existenzgründer eine auch kostenlose Unterstützung von der Industrie- und Handelskammer IHK sowie von der Berufsinnung erwarten. Über die Konkurrenzsituation am Ort und in der Umgebung sollte er sich selbst ein Bild machen. Zu einem durchaus gesunden Selbstbewusstsein gehört in dieser Situation die Redewendung „Das Bessere ist des Guten‘ Feind“; sprich was andere können das kann ich auch und mindestens ebenso gut.

Ohne Business- und Budgetplan keine Fremdfinanzierung

Jeder Financier, vom Jobcenter über die Hausbank bis hin zur Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW erwartet von dem Existenzgründer einen hieb- und stichfesten Businessplan. Er ist das Kernstück der Existenzgründung und macht deutliche Aussagen zu den persönlichen Voraussetzungen sowie zu den mittel- und langfristigen Chancen der Existenzsicherung mit dem Generieren von Aufträgen, mit Umsatz und Gewinn. Der Schlüsseldienst kann nicht nur darauf warten, dass Türen ins Schloss fallen und wieder geöffnet werden müssen. Zur erfolgreichen Selbstständigkeit gehören Innovation, Ideenreichtum sowie das Akquirieren von Kunden und Aufträgen. Unabdingbar notwendig ist ein Beratungsservice rund um Schließtechnik & Einbruchsicherheit.

Ohne Fleiß kein Preis – 24h Schlüsselnotdienst ein Muss

Schlüsseldienst ist die Dienstleistung während der werktäglichen Geschäftszeiten, der Schlüsselnotdienst hingegen dasselbe Angebot abends und nachts, am Wochenende sowie an Sonn- und Feiertagen. Dieses Angebot muss sein, und damit muss auch geworben werden. Die Bewohner am Ort müssen wissen, dass sie zu jeder Zeit „ihren“ Schlüsseldienst anrufen können. Der ist nicht nur erreichbar, sondern auch einsatzbereit, in etwa vergleichbar mit dem Rettungsnotdienst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here