Datenraum-Magazin informiert über aktuelle Themen rund um Datenräume

0
170

Datenräume sind nicht mehr aus dem Wirtschaftsleben wegzudenken. Ob der Verkauf von Unternehmen oder Unternehmensanteilen oder der Veräußerung von Immobilien: Viele Informationen werden benötigt, um sich einen fachlichen Überblick über das Kaufobjekt zu verschaffen.

Dazu werden Dokumente bereitgestellt, welche detaillierte Informationen über das Unternehmen oder die Immobilie vorhalten, die zum Verkauf stehen. Bei den Dokumenten handelt es sich meist um sehr vertrauliche oder sogar geheime Informationen.

Die Inhalte enthalten betriebswirtschaftliche Auswertungen, Personalakten, Immobilienbestände, Verträge, Musterschutz und Patente.

Hoch gesichert: Die Dokumente in Datenräumen

Deshalb werden die Daten in besonders geschützten virtuellen Datenräumen abgespeichert, die besonders hohen Sicherheitsanforderungen einhalten und alle Vorgänge von einer Software revisionssicher protokollieren lassen. Ein weiterer Schutz wird durch individuelle Wasserzeichen gewährleistet, die den Nutzer des Datenraum-Dokuments eindeutig identifizieren.

Es gibt viele Nutzungsszenarien für diese hochsicheren Datenräume. Im Immobiliensektor werden Grundbuchauszüge, Mietverträge, Rechnungen, Protokolle und vieles mehr bereitgestellt. Denn letztendlich geht es dem potenziellen Käufer darum, mit der gebotenen Sorgfalt die Dokumente zu prüfen, um eine Kaufentscheidung zu treffen. In diesem Fall spricht man auch im Fachjargon von der Due Diligence-Prüfung.

Was ist ein virtueller Datenraum?

Bei einem virtuellen Datenraum handelt es sich um eine  Browser-basierte und passwortgeschützte Cloud-Anwendung zur Prüfung der wirtschaftlichen, steuerlichen, rechtlichen und finanziellen Verhältnisse. Dieses wird auch als „M&A“ (für englisch „Mergers & Acquisitions“) benannt.

Die relevanten Dokumente werden den potenziellen Investoren per Bildschirmansicht oder zum Herunterladen in diesen Datenräumen online und passwortgeschützt bereitgestellt. Einer der erfolgreichen deutschen Datenraum-Anbieter ist dataroomX®. Das Unternehmen aus Rheinland-Pfalz hat sein Internetportal https://www.dataroomx.de jetzt mit einem eigenen Info-Magazin rund um das Thema Datenräume für M&A/Due Diligence, Legal, Real Estate und andere Branchen erweitert, damit die Kunden ihrer Datenräume besser informiert sind.

Unter der Adresse dataroomx.de/datenraum-magazin finden sich künftig die aktuellsten Publikationen zu den Themenfeldern Banken, Datenschutz, Digitalisierung, Due Diligence, Immobilien, Innovationen, Künstliche Intelligenz, M&A, Notare, Politik, Recht, Sicherheit, Termine, Tests, Trends, TV, Tipps und Spionage. Eine mehrköpfige Redaktion hält Interessierte so auf dem Laufenden.

„Wir wollen die Themen rund um Datenräume und Datensicherheit auf einem Kanal und übersichtlich auf einer Seite für die Leser bündeln“, verrät der dataroomX®-Projektleiter. Das neue Info-Magazin spricht die Nutzer an, wie die überaus positiven Leserbriefe zeigen.

Ein Online-Magazin rund um das Thema Datenräume

Auch die redaktionellen Themen können sich „lesen“ lassen: „Bankaufsichtliche Anforderungen an Datenräume“, „Künstliche Intelligenz soll Due Diligence mit virtuellen Datenräumen beschleunigen“ oder „Effizienter und schneller arbeiten mit Legal Tech und Legal Robots“. Interessante Einblicke in die Wirtschaftsspionage liefert die gleichnamige Rubrik und beleuchtet die sensiblen Themen Serverstandort und Softwareherstellung in Deutschland.

Up to date zeigt sich das Magazin nicht nur bei den Branchenevents, sondern auch bei der Berichterstattung, wie z. B. der Jahrestagung zur Cyber-Security. Hier traf sich die Cyber-Security-Szene in der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt am Main. „Digitale“ Datenräume (auch „Virtual Data Rooms“ genannt) sind heute übliche Praxis bei Unternehmens- und Immobilientransaktionen: Ob Mergers & Acquisitions-Projekte, Due-Diligence-Prüfungen, Portfolioverwaltung oder Dokumentenaustausch unter Berufsgeheimnisträger: Um eine große Menge Unternehmens-sensibler Daten für die Due Diligence aufzubereiten und potenziellen Investoren dezentral bereitzustellen, bieten Cloud-Datenräume ein hohes Maß an Genauigkeit und Sicherheit.

datenraeume

Deutsche Datenräume von dataroomX®

Datenräume bilden die Dokumente analog eines Dateiverzeichnisses übersichtlich und sicher ab, und ermöglichen so eine transparente Entscheidungsgrundlage für die jeweiligen Beteiligten. Der Begriff „Datenraum“ ist dabei eine feststehende Fachbezeichnung. dataroomX® ist einer der führenden Anbieter von Secure Cloud-Lösungen für vertrauliche Geschäftsprozesse mit Schwerpunkt Mergers & Acquisitions (Unternehmenstransaktionen) und Real Estate (Immobilienverkäufe).

Er zählt zu den sichersten und beliebtesten digitalen Datenraum-Anbieter Deutschlands. Über die Datenräume werden monatlich Transaktionen in mehrstelliger Millionenhöhe von renommierten Unternehmen, Kanzleien, Banken, Institutionen, Family Offices und im Auftrag von deutschen Gerichten durchgeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here