Geschäftsidee Softwareentwickler

0
81

Es gibt viele gute Gründe – sich als Softwareentwickler selbstständig machen

Sie wollen Kunden beraten und für Unternehmen eine maßgeschneiderte Softwarelösung entwickeln? Sie brennen endlich, Ihre eigenen Softwareideen umzusetzen und diese auch zu vermarkten? Die einseitige Hierarchie und die endlosen Entscheidungswege bei Ihrem Arbeitgeber stören Sie? Dann wird es mit Sicherheit Zeit – dass Sie sich als Softwareentwickler selbstständig machen. Aber bevor Sie den großen Schritt in die Selbstständigkeit wagen, sollten Sie gut überlegen, warum Sie das wollen. Denn neben den Programmierkenntnissen, Berufserfahrung und Fachwissen müssen Sie wie jeder Selbstständige auch ein Organisationstalent haben. Außerdem benötigen Sie eines gutes Händchen für den Umgang mit Kunden.

Softwarentwickler

Es gibt auch Hürden – als selbstständiger Softwareentwickler

Es gibt Softwareentwickler, die selbstständig arbeiten, die als Freiberufler oder als Gewerbetreibende arbeiten. Ob Sie einen Gewerbeschein benötigen, hängt davon ab, für wen Sie arbeiten. Wenn Sie einfach nur nach Kundenvorgaben Lösungen programmieren, ist dies eher ein Gewerbetreibender. Je individueller Sie beraten und unabhängiger Ihr Modell ist, umso wahrscheinlicher ist es, das Sie als Freiberufler gelten. Einige Softwareentwickler arbeiten inhouse bei ihren Kunden oder programmieren in ihrem eigenen Büro, die sie dann dem Kunden präsentieren. Wenn Sie inhouse arbeiten, müssen Sie sich auf Zeiten mit einer doppelten Haushaltsführung oder Monate in Hotels einstellen. Trotzdem ist es als selbstständiger Softwareentwickler eine enorm große Chance – als digitaler Nomade egal von wo zu arbeiten – sein Geld zu verdienen.

Auch ein Quereinstieg ist kein Hinderungsgrund, um sich selbstständig zu machen als Softwareentwickler

Wer unter Ihnen keine klassische Ausbildung vorweisen kann, aber trotzdem seine Kenntnisse in diesem Berufszweig autodidaktisch angeeignet hat, kann auch als selbstständiger Softwareentwickler arbeiten. Denn gerade in der IT-Branche gibt es sehr viele Quereinsteiger, die ihr Hobby zum Beruf machten. Doch eins sollten Sie nicht vergessen, dass die Anforderungen stetig wachsen, da die Informatik aufgrund des schnellen technologischen Wandels sehr schnelllebig ist. Daher sind regelmäßige Weiter-und Fortbildungen sehr wichtig, um erfolgreich zu sein – als Softwareentwickler.

Der einsame Nerd zwischen Fast Food Kartons und PC in diesem selbstständigen Beruf ist schon lange aus der Mode. Denn als Softwareentwickler benötigen Sie nicht nur analytisches Denkvermögen, mathematische Talente, sondern auch konstruktive Fähigkeiten. Wer hier nicht flexibel genug und keine rasche Auffassungsgabe hat, wird große Schwierigkeiten haben, sich optimalen und schnell ändernden Aufgabenstellungen anzupassen. Wichtig in diesem selbstständigen Beruf sind Englischkenntnisse und vor allem Teamarbeit. Außerdem sollten Sie sich mit der alten und der neuen Programmiersprache auskennen.

Darüber hinaus benötigen Sie als selbstständiger Softwareentwickler ein sehr gutes Kommunikationsvermögen, um Ihre Kunden von sich zu überzeugen. Nur wenn Sie teamfähig sind und auch in Arbeitsgruppen branchenübergreifend arbeiten können, können Sie als selbstständiger Softwareentwickler sehr gut verdienen.

Als Softwareentwickler müssen Sie teamfähig sein

Weiter wichtige Dinge, die Sie wissen müssen – als selbstständiger Softwareentwickler

Die Kosten: Für eine Existenzgründung sind keine großen Investitionen nötig – ein PC mit Internet- und Telefonanschluss sowie ein Arbeitszimmer, dass Sie noch von den Steuern absetzen können, reicht im Grunde aus. Besonders wichtig sind aber, eine Berufshaftpflichtversicherung, Krankenversicherung und eine Altersvorsorge und das müssen Sie selbst bezahlen. Außerdem sollten Sie immer am Ball bleiben und in berufliche Weiterbildungen investieren.

Die Marktanalyse: Bevor Sie sich selbstständig machen, sollten Sie unbedingt eine gründliche Marktanalyse machen. Das heißt: Angaben zur Zielgruppe, dem Einkommen der möglichen Kunden, die infrage kommen und der Zahlungsmoral der Auftraggeber. Wollen Sie Ihre Dienste bundesweit, international oder national anbieten? Selbst die aktuellen Trends in der Branche sowie die Höhe der Nachfrage sollten Sie immer im Blickfeld haben.

Die Marketingstrategien: Wie sollen Ihre zukünftigen Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam gemacht werden? Wie und wann soll der erste Kunde gewonnen werden? Über die Werbung und PR muss ein Zeitplan erstellt werden und aufgeführt werden – welche Strategien wann eingesetzt werden sollen.

Die Risiken und Chancen: Genau hier über Risiken und Chancen müssen Sie unbedingt Ihr Vorhaben realistisch dargestellt werden. Dazu gehören Veränderungen, Auswirkungen und Reaktionen des Marktes. Für Banken, wenn Sie einen Existenzgründerkredit benötigen, ist es immer ratsam ein Best-Case und ein Worst-Case-Szenario anzubieten und mit welchen Konsequenzen man darauf reagiert. Absolut fehlen dürfen nicht überprüfbare Angaben und selbstverständlich immer mit genauen Zahlen und Fakten.

Das Qualifikationsprofil:  Um als Softwareentwickler selbstständig erfolgreich zu werden, funktioniert nur durch ein perfektes Qualifikationsprofil. Da ein eventueller Auftraggeber nicht über sehr viel Zeit verfügt, um einen 15-seitigen Lebenslauf zu lesen, muss der erste Eindruck perfekt sitzen, sodass der Kunde auf den ersten Blick sieht, ob Sie für sein Projekt geeignet sind. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, das Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen übersichtlich aufgelistet sind. Zudem sollte der Lebenslauf professionell gestaltet sein und sich auf das Wesentliche beschränken. Wichtig ist auch, dass Sie ein vorteilhaftes Business-Porträt vom Fotografen für Ihren Lebenslauf machen.

Softwareentwicklung

Fazit: Wer sich unter Ihnen als Softwareentwickler den Weg in die Selbstständigkeit einschlägt, ist für die Zukunft auf der sicheren Seite. Da sich der technische Fortschritt im IT-Bereich sich immer rasant weiterentwickelt und schon deshalb wird in diesem Berufsfeld immer und immer wieder Nachwuchs gesucht. Aber aufgrund der starken Spezialisierung steigen auch die Ansprüche an die klassischen Softwareexperten. Denn nur Spezialisten, die eine Nische ausfüllen können als Softwareentwickler verdienen sehr viel Geld.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here