Sozial und umweltgerecht wirtschaften: Nachhaltigkeit liegt im Trend

0
785

Um die eigene Geschäftsidee erfolgreich zu verwirklichen, benötigt man heutzutage neben unternehmerischem Spürsinn auch einen Sinn für nachhaltiges Wirtschaften. Denn grüne Start-ups sind Trendsetter, da sie sich für soziale Arbeitsbedingungen engagieren und sich gleichzeitig für einen fairen Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen einsetzen. Das gilt auch für die meisten Franchise Unternehmen, deren Konzepte gerade für Neugründer viele Vorteile bieten.

Fairer handeln für eine bessere Zukunft

Ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen und soziale Verantwortung übernehmen: Das sind Grundsätze, die für nachhaltig wirtschaftende Unternehmen einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Auch erfolgreiche Franchise Systeme zeigen immer häufiger ein aktives Engagement in Sachen Umwelt und Fairness. Schließlich ist das Bewusstsein für diese Themen in den letzten Jahren immens gestiegen.

Ökologische Geschäftskonzepte sind besonders im Einzelhandel ein wachsender Trend. Ob Lebensmittel, Bekleidung oder Möbel – die Erfolgsaussichten für alles, was „Bio“ ist, sehen viel besser aus als für Produkte ohne ökologischen Hintergrund. Viele Verbraucher haben ihr Konsumverhalten umgestellt und richten sich bei ihrer Kaufentscheidung nach einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise.

Sicher ist: Öko-Qualität kostet nach wie vor mehr als der Standard. Und das gilt sowohl für Konsumenten als auch für das Unternehmen selbst, das zunächst mit einem höheren Finanzierungsbedarf rechnen muss. Doch langfristig zahlt sich der Aufbau eines grünen Start-ups aus, und zwar nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für den Umweltschutz und eine bessere, fairere Zukunft auf dem Arbeitsmarkt.

Weniger Risiko mit einem Franchise Konzept

Die Neugründung eines eigenen Unternehmens bedarf einer ordentlichen Portion Mut und Durchsetzungsvermögen. Außerdem spielen die finanziellen Möglichkeiten eine wichtige Rolle: Reicht der finanzielle Spielraum aus, um die Geschäftsidee erfolgreich und nach umweltgerechten Maßstäben zu realisieren? Doch selbst wenn alle Investitionen getätigt wurden – das unternehmerische Risiko und damit die komplette Verantwortung trägt der Unternehmer selbst.

Ein durchdachtes Franchise Konzept dagegen kann das Risiko zumindest verringern, wenn auch nicht ganz aufheben. Denn am Ende liegt es am Betreiber selbst, ob er in der Lage ist, das Konzept des Franchisegebers erfolgreich in die Tat umzusetzen. Franchisegeber setzen daher auf eine ausgiebige und regelmäßige Schulung ihrer Partnerbetriebe. Damit soll sichergestellt werden, dass die Jungunternehmer die Philosophie des Franchise Systems nach außen vertreten können und einhalten. Das ist gerade in Unternehmen, die sich aktiv für mehr Nachhaltigkeit engagieren, eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg.

Bild: ©istock.com/Cecilie_Arcurs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here