HR outsourcen: Die Vorteile

0
302

HR als Arbeitsbereich ist gut ausgeführt eine Menge Aufwand, kann für erfolgreiche Unternehmen aber auch maßgeblich am Erfolg beteiligt sein. Gerade jetzt, wo sich die Unternehmen nach gut ausgebildeten Arbeitskräften sehnen, muss die Personalabteilung gute Leistungen bringen. Wenn man intern nicht die Möglichkeiten und Kapazitäten hat, alle Prozesse bestmöglich abzubilden, kann man HR auch outsourcen. Diese Variante bringt einige Vorteile mit sich.

outsourcing

Was bedeutet HR-Outsourcing?

Grundsätzlich versteht man unter Outsourcing, dass bestimmte Prozesse innerhalb eines Unternehmens nicht im Unternehmen selbst, sondern von einem externen Dienstleister übernommen werden. Dabei kommt es natürlich drauf an, um welche Aufgaben es sich handelt. Meist geht es um Aufgaben, die man relativ leicht abgeben kann, ohne dass das externe Unternehmen große Kenntnisse mitbringen muss. Unter anderem könnte man so die lästige Lohnabrechnung outsourcen.

Es gibt jedoch auch Bereiche wie z.B. die Personalbeschaffung. Hierbei handelt es sich um einen komplexen Prozess, der vor allem bei hochrangigen Positionen von einem Fachmann ausgeführt werden sollte. Wenn es intern kein Knowhow gibt, gibt es mittlerweile ganze Unternehmen und Agenturen, die sich auf das Recruiting von Fachkräften für Unternehmen spezialisiert haben.

Vorteil Kostenersparnis

Der wohl größte Vorteil beim Outsourcing ist die Kostenersparnis, die damit erzielt werden kann. So kann man im HR-Bereich zwischen 20 und 30 Prozent der Kosten sparen. Gerade in der IT-branche werden viele Prozesse ausgelagert und Studien haben dabei ergeben, dass die Kostenersparnis der wichtigste Grund ist und über 90 Prozent der Unternehmen mit der daraus resultierenden Leistung zufrieden sind.

Weitere Faktoren

Durch das HR-Outsourcing kann ebenfalls erreicht werden, dass die internen Mitarbeiter sich noch besser auf bestehende und wichtige Aufgaben konzentrieren können. Das Ganze geht einher mit der Verbesserung der Serviceleistung. Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie wurden immer mehr HR-Aufgaben per Outsourcing abgegeben, beispielsweise bei We love HR, damit sich die Unternehmen noch besser auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren konnten.

Denn durch Outsourcing bekommt man je nach Bereich einen Einblick in völlig neue Expertise durch Fachleute, die z.B. das Recruiting übernehmen können. Für die Mitarbeiter selbst gibt es ebenfalls große Vorteile, denn gerade im Bereich HR kann mit einer ausgelagerten Personalagentur daran gearbeitet werden, dass die Mitarbeiter im Unternehmen ein noch besseres Leistungspaket zur Verfügung gestellt bekommen. Externe Arbeitskraft bietet zudem ein hohes Maß an Flexibilität. Das Unternehmen gewinnt an Zeit, spart Kosten und zahlt am Ende nur das, was man vom externen Dienstleister tatsächlich an Leistungen in Anspruch genommen hat.

personalaufgaben-outsourcen

Umsetzung von HR-Outsourcing

Wer einige Personalaufgaben auslagern möchte, muss im Vorfeld natürlich gründlich recherchieren, welche Aufgaben es sein sollen und vor allem von wem diese übernommen werden. Es muss ganz klar abgesteckt werden, welche Aufgaben übergeben werden können und anschließend muss man vergleichen, welche Anbieter zu welchen Preisen die Leistung erbringen.

Dennoch muss es auch im Unternehmen selbst immer einen Ansprechpartner geben, der die Überwachung der Auftragserfüllung der Externen kontrolliert und steuert. Am Ende kann man Zeit und Geld sparen, allerdings auch nur dann, wenn der gesamte Prozess des HR-Outsourcings von vorne herein richtig angegangen und geplant wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here