Welche Anforderungen muss ein Praxisraum erfüllen?

0
130

Ob Arztpraxis oder therapeutische Praxis – Praxen müssen gesetzliche Mindestanforderungen erfüllen. So müssen Praxisinhaber zum Beispiel darauf achten, dass von den Praxisräumen keine Gefährdung für Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter ausgeht und dass die Praxis barrierefrei erreichbar ist. Wer eine Praxis eröffnen möchte, muss viele Dinge bedenken, die nichts mit der Behandlung des Patienten zu tun haben. Die Einhaltung dieser Anforderungen hat jedoch ebenso einen wichtigen Einfluss auf den Erfolg der Praxis. Wir zeigen dir heute, welche Anforderungen ein Praxisraum erfüllen muss.

arztpraxis-raeume

Welche Funktion erfüllt eine Praxis?

Ob du Praxisräume mieten willst oder eine eigene Praxis zu Hause eröffnen möchtest – eine Praxis erfüllt stets die Funktion, die eigenen Patienten bestmöglich zu behandeln. Um eine Immobilie als Praxisräume nutzen zu können, benötigst du zunächst eine Nutzungsgenehmigung. Darüber hinaus müssen Praxisräume gesetzliche Mindestanforderungen erfüllen – zum Beispiel was Brandschutz, Schallschutz und Wärmeschutz anbelangt. Diese Anforderungen können sich jedoch von Bundesland zu Bundesland unterscheiden.

Übrigens: Werden Räume bereits als Praxisräumlichkeiten genutzt, gilt Bestandsschutz. Die folgenden Anforderungen gelten daher nicht für alle Praxen. Baust du deine Praxis allerdings neu, müssen schärfere Regeln eingehalten werden.

Allgemeine Anforderungen an Praxisräumlichkeiten

Die erste wichtige Anforderung an deine Praxis lautet: Sorge dafür, dass von deinen Praxisräumlichkeiten keine Gefährdung für Gesundheit und Sicherheit deiner Mitarbeiter ausgeht. Orientiere dich hierfür an der Arbeitsstättenverordnung und den Arbeitsstättenrichtlinien und lies dich auch in das Thema Gefährdungsbeurteilung ein. Die Arbeitsstättenverordnung gilt in jedem Fall – ganz egal wie viele Mitarbeiter du beschäftigst oder wie groß deine Praxis ist. Neben der Arbeitsstättenverordnung müssen übrigens auch das Arbeitsschutzgesetz, die Unfallverhütungsvorschriften sowie die Hygienerichtlinien des RKI berücksichtigt werden.

behandlungszimmer

Diese Vorschriften gelten für einzelne Praxisräume

Eingangsbereich: Platziere hier einen Feuerlöscher und achte darauf, dass es keine Hindernisse gibt. Der Eingangsbereich stellt auch einen Fluchtweg dar.

Anmeldebereich: Berücksichtige die Anforderungen an Bildschirmarbeitsplätze. Patienten und Dritte dürfen keinen Einblick in sensible Daten erhalten. Achte außerdem darauf, dass das Wartezimmer akustisch von der Anmeldung getrennt ist.

Behandlungsräume: Diese sollten mindestens über eine Handwasch-Armatur verfügen, die per Ellenbogen bedient werden kann. Mittel zum Reinigen, Pflegen und Desinfizieren müssen auch ohne Handberührung benutzt werden können. Die Temperatur in Praxisräumen sollte unter 26 Grad liegen.

Was gilt sonst noch im Bezug auf Praxisräume?

Eröffnest du deine Praxis zu Hause, musst du darauf achten, deinen Arbeitsort von einem allfälligen Wohnbereich zu trennen. Zudem muss die Verschwiegenheitspflicht gewahrt bleiben. Bedenke daher auch, dass Gespräche nicht in anderen Räumen mitgehört werden können.

arztpraxis

Achte außerdem auf Barrierefreiheit: Aufgrund des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes muss Menschen mit Behinderungen die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden. Der Zugang zu deiner Praxis muss also barrierefrei sein. Ist deine Praxis für Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis oder ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar, dann erfüllt sie die Kriterien für Barrierefreiheit.

Wichtig ist auch das Praxisschild. Wer zum Beispiel als Arzt oder psychologischer Psychotherapeut arbeitet, hat seine genaue Berufbezeichnung auf dem Praxisschild zu deklarieren. Doch auch wenn du Heilpraktiker oder Yogalehrer bist, ist es sinnvoll, deine Berufsbezeichnung und deinen Namen ganz klar auf einem Praxisschild anzubringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here