Kredit für Selbstständige – das sollten Sie wissen

0
163

Selbstständige profitieren von vielen Freiheiten. Sie können nicht nur ihre Arbeitszeiten selbst bestimmen, sondern auch ihre Kunden in den meisten Fällen frei aussuchen. Wenn Selbstständige oder Gründer einen Kredit benötigen, wird ihnen diese Freiheit zum Verhängnis, – denn: Für Selbstständige ist es deutlich schwieriger, an einen Kredit zu kommen wie für angestellte Arbeitnehmer. Die Gründe dafür liegen in der unsicheren Einkommenssituation und den fehlenden Sicherheiten. Denn: Auch Banken wissen, dass Selbstständige kein regelmäßiges Einkommen beziehen, wodurch das Risiko für Zahlungsausfall besonders hoch eingestuft wird. Hinzu kommt, dass im Gegensatz zu Angestellten das Einkommen nicht als Sicherheit bewertet wird. Diese Umstände machen es Arbeitnehmern besonders schwer, einen Kredit zu ergattern. Welche Möglichkeiten Ihnen dennoch zur Verfügung stehen, wollen wir in diesem Beitrag erläutern.

gruender-kredit

Wo erhalten Selbstständige einen Kredit?

Für Selbstständige stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

            Hausbanken

            Förderbanken

            Online Kredite

Voraussetzung für einen Kredit bei der Bank sind in der Regel Sicherheiten. Selbstständige, die nicht über ausreichende Sicherheiten verfügen, haben es demnach sehr schwer, an einen Kredit zu kommen. Sind keine Sicherheiten vorhanden, sollte darüber nachgedacht werden, einen Bürgen mit ins Boot zu holen (Eine Alternative wäre eine Bürgschaftsbank).

Förderbanken stehen Existenzgründern zur Verfügung oder Selbstständigen, die sich nicht mehr als 3 Jahre auf dem Markt befinden. Kredite werden vom Staat gefördert und zu sehr günstigen Konditionen vergeben. Allerdings besteht kein Anspruch auf diesen Kredit und nicht jeder wird gefördert. Nur eine begrenzte Auswahl an Banken bietet diese Kreditform an.

Online-Kredite werden immer beliebter. Hier können sich Interessenten bei einem Vergleichsportal anmelden oder sich direkt an die Online-Bank wenden. Bei Vergleichsportalen werden nach dem Hinterlassen der Kontaktdaten Banken mit den besten Konditionen ermittelt. Oft sind hier die Zinsen deutlich niedriger, die Auszahlung verläuft unbürokratischer und der Interessent kann innerhalb kürzester Zeit über das Geld verfügen.

Hier finden Sie genauere Informationen

kredit für selbstständige

Die Kreditarten

Bei der Wahl des Kredites kommt es darauf an, ob Selbstständige einen Kredit für private Zwecke oder geschäftliche Zwecke benötigen. Denn auch wenn sich das Leben eines Selbstständigen viel um die Arbeit dreht, hat dieser hin und wieder spezielle Wünsche.

Kredit für private Zwecke

Im privaten Bereich werden zweckgebundene Kredite von solchen unterschieden, dessen Verwendungszweck frei zur Verfügung gestellt werden kann. Bei zweckgebundenen Krediten handelt es sich um Kredite, die an eine bestimmte Verwendung gekoppelt ist. Beispiele für solche Kredite sind der Immobilienkredit oder der Autokredit. Sollen diese Güter finanziert werden, wird der zu finanzierende Gegenstand gleichzeitig als Sicherheit hinterlegt. Auch an Selbstständige können diese Kredite in der Regel problemlos vergeben werden. Außerdem profitieren diese von günstigeren Konditionen.

Kredit für geschäftliche Zwecke

Selbstständige können immer mal wieder in eine Situation geraten, in der zusätzliche finanzielle Mittel benötigt werden. Welche Art von Kredit infrage kommt, ist abhängig davon, ob diese Mittel zur Finanzierung des Umlaufvermögens oder des Anlagevermögens benötigt werden.

Der Unternehmerkredit

Aber auch Unternehmen, die schon länger auf dem Markt sind, benötigen zusätzliche finanzielle Mittel. Hier können der Investitionskredit, der Kontokorrentkredit und der Betriebsmittelkredit in Anspruch genommen werden.

Betriebsmittelkredit

Um den Betrieb aufrechtzuerhalten, muss einerseits das Anlagevermögen, andererseits das Umlaufvermögen finanziert werden. Das Anlagevermögen besteht aus Immobilien, Maschinen, Büroausstattung oder aus dem Fuhrpark. Sofern keine eigenen finanziellen Mittel vorhanden sind, bietet der Investitionskredit hier eine geeignete Alternative. Die Finanzierungsdauer ist abhängig von der Lebensdauer des Finanzierungsgegenstandes. Selbstständige profitieren bei dieser Kreditart von einer längeren Laufzeit und variablen Zins- und Tilgungsraten.

Der Betriebsmittelkredit kommt dann ins Spiel, wenn das Umlaufvermögen wie etwa Personalkosten, Forderungen von Kunden, Warenlieferungen oder die Miete finanziert werden müssen. Betriebsmittelkredite sind beispielsweise der Kontokorrentkredit, der Lieferantenkredit und das klassische Darlehen. Der Kontokorrentkredit, der im privaten Bereich Dispokredit heißt, gewährt den Selbstständigen übergangsweise finanzielle Mittel durch einen größeren Kreditrahmen. Da die Zinsen relativ hoch sind, ist diese Kreditform nur für kurzfristige Finanzierungen geeignet. Auch der Lieferantenkredit zählt zu den Betriebsmittelkrediten. Selbstständigen wird dabei ein größeres Zahlungsziel eingeräumt, wodurch das Unternehmen sofort liquide ist. Auch Banken vergeben Betriebsmittelkredite, um das Umlaufvermögen finanzieren zu können.

Fazit:

Je nach Zweck werden die verschiedensten Kredite unterschieden. Selbstständige können Kredite für geschäftliche oder private Zwecke in Anspruch nehmen. Bevor sich Selbstständige für einen Kredit entscheiden, sollten sie sich gründlich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren. Auch der Vergleich verschiedenster Institute ist sinnvoll, um eine Finanzierungsform zu erhalten, die sich möglichst flexibel integrieren lässt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here