Firmengründung in Dubai: Das sind die Vorteile und Chancen

0
175

In Deutschland eine Firma zu gründen, ist eine Mammutaufgabe. Jeder, der den Prozess schon einmal durchlaufen hat, kann das bestätigen. Doch nicht nur das: Auch nachdem die Firma ins Leben gerufen wurde, ist das Gründerleben in Deutschland alles andere als einfach. Bürokratie und Steuern gelten als „typisch deutsch“ und das nicht ohne Grund.

Viele Menschen denken daher darüber nach, ihre Firma stattdessen im Ausland zu gründen. Dank der Globalisierung muss Deutschland nicht die erste Adresse für eine Gründung sein – ganz im Gegenteil. Es war nie einfacher, im Ausland zu gründen und erfolgreich zu sein. Einer der beliebtesten Standorte für eine Firmengründung ist seit einiger Zeit Dubai.

Startup-Paradies Dubai

Startup-Paradies Dubai: Förderungen und vereinfachte Bürokratie

Theoretisch möchte wohl jedes Land die Neugründung von Unternehmen fördern. Innovationen und Fortschritt können dadurch beflügelt werden. Doch praktisch gibt es durchaus Unterschiede zu erkennen. So beginnt in Deutschland gefühlt ein Hürdenlauf, wenn eine Idee für eine Neugründung entsteht. Vorgaben von Ämtern, Bürokratiechaos, Steuerbesonderheiten, lange Wartezeiten – all das macht das Gründen schwerer.

In Dubai sieht das anders aus. Hier möchte man Gründern unter die Arme greifen – auch denen, die aus dem Ausland kommen. Deshalb wird stetig versucht, bürokratische Hürden zu verringern. Es gibt zusätzlich Unterstützung durch die sogenannten Freizonen und Förderprogramme. Die Freizonen bieten unter anderem kostengünstige Büroflächen. Förderprogramme bringen verschiedene Firmengründer zusammen, um den interdisziplinären Austausch voranzutreiben.

Besonders interessant sind natürlich die Steuervorteile. Im GCC-Raum (Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Kuwait, Katar, Oman und Bahrain) gilt eine Mehrwertsteuer von gerade mal 5 Prozent. Eine Befreiung von Körperschafts- und Einkommenssteuern ist möglich. Geringe Zollgebühren runden das Paket ab.

Unterstützung bei der Firmengründung: Dienstleister greifen unter die Arme

Von den vielen Vorteilen Dubais als Gründungsstandort zu lesen und zu hören, ist eine Sache. Eine andere Sache ist, dort auch tatsächlich in das Abenteuer zu starten. Es ist verständlich, dass davor noch einige Gründer zurückschrecken. Doch es gibt zahlreiche Informations- und Unterstützungsangebote, die den Prozess erleichtern können: Firmengründung in Dubai.

Die Dienstleister für Firmengründungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Dubai in- und auswendig kennen. Sie wissen um jeden Paragraphen und somit um jede Chance. Sie übernehmen die Kommunikation vor Ort, sind oft mehrsprachig unterwegs und kümmern sich sogar um die Visa-Beschaffung. Für jeden Schritt bei der Gründung kann also Hilfe in Anspruch genommen werden.

Einige Gründer entscheiden sich nur für Unterstützung bei rechtlichen Fragen. Andere machen es sich leichter uns sagen gleich: Alle Aufgaben werden in die Hände von Experten gelegt. Auch nach der Gründung unterstützen viele Dienstleister noch die Firmen, bei deren Gründung sie geholfen haben.

Startup-Dubai

Weitere Vorteile der Firmengründung in Dubai

Neben den harten Vorteilen – zum Beispiel eine geringere Steuerlast – gibt es auch noch einige weiche Faktoren, die eine Firmengründung in Dubai interessant machen. So geht dies zum Beispiel sehr schnell: drei bis fünf Werktage sind typisch für eine Gründung. Wer also in einer schnelllebigen Branche unterwegs ist, kann sofort reagieren.

Viele Menschen schätzen Dubai aber auch aus persönlichen Gründen. So sind Gründer hier willkommen und deshalb finden sich viele Kontakte, die Kreativität fördern können. Wer ständig von Innovation und Aufbruchsstimmung umgeben ist, geht jeden neuen Arbeitstag motiviert an.

Hinzu kommt, dass die Wärme und die Sonne die Stimmung heben. Es gibt gute Gründe dafür, dass Dubai als Reiseziel so beliebt ist – wie wäre es also, dort zu leben? Für viele Menschen ist das ein wahrer Traum. Allerdings ist es auch möglich, den Lebensmittelpunkt woanders zu haben. Für die unterschiedlichen Unternehmensformen und die Voraussetzungen für Mitarbeiter und Gründer selbst, sollte am besten eine Beratung in Anspruch genommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here