Expandieren und Unternehmen räumlich vergrößern

0
390

Wenn ein Unternehmen wächst und mehr Gewerbefläche benötigt, stellt sich unweigerlich die Frage, ob es diese mieten oder kaufen soll. Beides hat Vor- und Nachteile.

Miete oder Pacht von Flächen und Gebäuden

Vorteile

  • flexible Laufzeit
  • kurzfristige Veränderung des Standortes möglich
  • keine Kapitalbindung

Nachteile

  • keine Schaffung von Eigentum
  • Abhängigkeit vom Vermieter
  • Grundstück und Gebäude sind nicht beleihbar

Wichtig ist der Aspekt, dass Gewerbemietverträge in der Regel längerfristig abgeschlossen werden. Der Unternehmer bindet sich ohne den Vorteil von Eigentum und ohne Gestaltungsmöglichkeit bei den Gebäuden (siehe weiter unten) meistens auf Jahre an den Standort und den Vermieter.

Kauf eines Grundstücks, Neubau

Vorteile

  • Schaffung von beleihbarem Eigentum
  • Gestaltungsfreiheit beim Bauen
  • Planungssicherheit
  • derzeit (2020) extrem niedrige Zinsen

Nachteile

  • langfristige Kapitalbindung
  • Bindung an den Standort

Wichtig ist für den Unternehmer die rechtssichere Gestaltung des Kaufvertrags. Hierfür wird immer ein Notar hinzugezogen, der den Vertrag entsprechend der deutschen Vorschriften ohnehin beglaubigen muss. Er wird auf Altlasten, die grundbuchliche Eintragung, die Auflassung, die Eintragung des neuen Besitzers, die nötigen Genehmigungen, das Vorkaufs- und Grundpfandrecht, die Übergabe und die Gewährleistung achten. Eine Hürde kann die Bankfinanzierung sein, doch auch Gewerbetreibende erhalten bei einigermaßen positiven Bilanzen der letzten drei Jahre durchaus einen Kredit für ein Grundstück, das als sehr wertstabil gilt.

Bebauung des Grundstücks mit einer Gewerbehalle

Wenn es um die Bebauung des Grundstücks mit einer Gewerbehalle geht, bevorzugen immer mehr Unternehmer die textile Architektur. Sie wird schon länger weltweit bei großen Bauwerken oder auch bei Spiel-und Freizeitanlagen eingesetzt. Ein sehr prominentes Beispiel ist das Olympiastadion in London. Textile Architektur hat viele Vorteile. Sie zeichnet sich durch eine hohe mechanische Widerstandskraft, das Ausnutzen von natürlicher Beleuchtung und die ausgezeichneten akustischen und thermischen Qualitäten aus. Empfehlenswert ist unter anderem die Textilmembran von SMC2. Sie eignet sich unter anderem für Lager, Hangars sowie Gewerbe- und Industriehallen. Es handelt sich um eine Membran aus Komposit, die hervorragend zu Hallen mit robuster und funktionaler Architektur passt. Zudem ist sie kostengünstig: Die Erstellung erfolgt in Trockenbauweise, die Materialkosten sind geringer als beim Bauen mit Stein. Der Bau geht sehr schnell und läuft vergleichsweise leise ab. Wenn die Membran erst einmal steht, erzeugt sie innen ein angenehmes Klima und lässt das Licht auf eine Weise durch, die zu einer homogenen und natürlichen Beleuchtung führt. Blendeffekte oder Schattenzonen gibt es nicht. Das erhöht den Komfort und die Sicherheit der in der textilen Halle arbeitenden Beschäftigten. Die textile Membran dämpft zudem Echos und Widerhall-Effekte. Das ist bei einer geräuschintensiven Produktion sehr angenehm. Bei größeren Unternehmen ist zudem die Überlegung eine Freilufthalle in diesem Stil hinzuzufügen

Freilufthalle – Bildquelle smc2-bau.de

Vereinigung von Ökonomie und Ökologie

Mit der textilen Architektur lassen sich endlich Ökologie und Ökonomie vereinen. Textilmembranen haben als Baustoff praktisch keinen schädlichen Einfluss auf die Umwelt. Auch das durch sie erzeugte interne Klima ist wegen ihrer geringen Wärmeträgheit höchst angenehm: Im Sommer lassen sie kaum Hitze, im Winter nur wenig Kälte in die Halle. Damit ergeben sich reelle Energieeinsparungen, was die Kasse des Unternehmers schont und ein zusätzlicher ökologischer Vorteil ist. Die Haltbarkeit liegt wie bei allen Gebäuden in der üblichen Leichtbauweise für Gewerbehallen bei rund 30 Jahren. Danach ist die Membran zu 100 % recycelbar. Ihre positiven Eigenschaften wie Lichtdurchlässigkeit und angenehme Klimatisierung behält sie wartungsfrei über ihre gesamte Lebensdauer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here